Diagnose bei Jo Coppens und Anton Donkor

Hier gibt es offizielle Informationen des FCC. Außerdem können hier Anfragen, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge an den Verein und die Geschäftsstelle gerichtet werden.
Eine Diskussion ist in diesem Forum nicht möglich!
Jeder kann Fragen stellen, Antworten sind nur durch den Verein (bzw. Moderatoren) möglich. Erstellte Beiträge müssen von Moderatoren freigeschaltet werden.

Diagnose bei Jo Coppens und Anton Donkor

Beitragvon Pressesprecher » 16. Dezember 2019, 15:12

Nach dem gestrigen 2:1-Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach wurden die am Sonntag verletzungsbedingt ausgewechselten Jo Coppens und Anton Donkor eingehend untersucht.

Jo Coppens (28) zog sich eine schwere Distorsion der linken Schulter zu und wird am kommenden Sonntag zum letzten Spiel des Jahres in Ingolstadt definitiv nicht zum Einsatz kommen können. FCC-Teamarzt Dr. Stefan Pietsch: "Es ist nichts gebrochen oder gerissen. Das ist die gute Nachricht. Aber natürlich ist die Schulter bei einem Torhüter besonderen Belastungen ausgesetzt. Jo wird mehrere Wochen pausieren müssen."

Ebenfalls in Ingolstadt fehlen wird Anton Donkor (22). Er verletzte sich im Spiel in Großaspach in einem Laufduell am rechten Knöchel. Am heutigen Montag wurde ein Außenbandriss diagnostiziert. Somit wird auch Anton Donkor ein paar Wochen pausieren müssen.

Wir wünschen den Beiden gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder gesund auf dem Platz stehen können.
Benutzeravatar
Pressesprecher
FC Carl Zeiss Jena e.V.
 
Registriert: 27.04.2006
Wohnort: Jena
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Zurück zu Verein / Geschäftsstelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste