Entscheidungsgewalt als GF

Entscheidungsgewalt als GF

Beitragvon tn » 18. März 2010, 18:39

In der vergangenheit war die (Nicht-) Delegierung von Tätigkeiten und Entscheidungen durch den Präsidenten des Vereins ein "heißes" Thema. Deshalb meine Frage: Welche Entscheidungen können Sie als GF der GmbH ohne Rücksprache mit dem Präsidenten treffen und welche nicht? Bitte einfach an Beispielen erläutern. Danke...
Benutzeravatar
tn
FMT
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 19.06.2005
Wohnort: an der Leine
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Re: Entscheidungsgewalt als GF

Beitragvon Michael Born » 18. März 2010, 19:22

Als GF der GmbH bin ich im Außenverhältnis alleinvertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis gibt es selbstverständlich klare Absprachen, für welche Geschäftsvorgänge der GF die Zustimmung der Gremien bedarf. Auf Grund der Erfahrungen der Vergangenheit sind diese Grenzen enger gefasst worden, als dies allgemein üblich ist. Diese Entscheidung der Gremien ist absolut sinnvoll und wird von mir zu 100 Prozent auch mitgetragen und gelebt. Beispiel: Bürgschaften und der Verkauf der Rasenheizung sind solch zustimmungspflichtigen Geschäfte.
Michael Born
 
Registriert: 15.03.2010
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena


Zurück zu 18.03.2010 mit Michael Born

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste