Traditionsmannschaft

Alles rund um das Oberliga-Team, die Nachwuchs-Teams, die FCC-Frauenmannschaft und die Traditionself des FC Carl Zeiss Jena

Traditionsmannschaft

Beitragvon pausentee » 29. Januar 2008, 07:47

Sensationeller Sieg beim Zwickauer Oldieturnier gegen namenhafte Gegner

Eröffnungsspiel gegen Spartak Moskau 2-2
Zweites Spiel gegen Weltauswahl (u.a. mit Ravelli-SWE-, Aldair, Paolo Sergio-BRA-, Wynton Rufer -NZL...Trainer Rehakles) 2-2
Drittes Spiel gegen FC Chelsea 7-1
Halbfinale gegen FSV Zwickau (u.a. Mario Neumann :) , Tippoldt, Viertel, Tautenhahn) 3-1
Finale gegen Spartak Moskau 3-1

weiter dabei: Schalke, Hertha, AS Rom
Schade, dass man aufgrund der Gruppen nicht auf AS Rom getroffen ist...
Bester Torschütze: Miro Jovic

Ergebnisse und Bericht
Benutzeravatar
pausentee
Paradiespoet h. c.
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 16.11.2005
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Jens » 29. Januar 2008, 08:27

Ist die Einordnung in das Nachwuchs-Forum Absicht?

Toller Sieg, auch wenn ich die mitspielenden "Namen" (mal abgesehen von Göhr und Fußballgott MR) nicht sofort mit unserer Traditionself in Verbindung gebracht hätte. :D
Benutzeravatar
Jens
Admin
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 12.06.2005
Wohnort: München
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon pausentee » 29. Januar 2008, 08:48

Absicht nicht, dennoch mit Bedacht, oder sollte ich das Forum der I.Mannschaft für die Infos nutzen?
Im Allg. Forum sinkt der Thread schnell ab.
Hier kann er mit News aktuell gehalten werden. Alle FCC-Teams - außer die Profis - sind doch hier gut aufgehoben!!!
Aber sicher ist das wieder verkehrt... :roll: *beleidigteLeberwurst*
Benutzeravatar
pausentee
Paradiespoet h. c.
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 16.11.2005
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Kopfnuss » 25. April 2008, 09:30

Traditionsmannschaft tritt in Riesa an

Es ist ja so eine Sache mit den Traditionen.
Wie geht man am besten mit Ihnen um, noch dazu wenn "Männertag" und "Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen" zusammentreffen?

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er am 1. Mai lieber die Rote oder die Bierfahne vor sich her wehen lassen möchte, ob er sich dem gewerkschaftlichen oder dem Vollrausch hingeben soll, dem kann geholfen werden.
So sieht der mögliche Kompromiss aus:
FCC- Fänchen einpacken, nach Riesa in die "Nudelarena" (heißt wirklich so!) fahren , dort ein Bierchen zischen und wenn dann Konny Weise, Matz Vogel, Sausi Werner, Amigo Scheitler, Uli Göhr, Jürgen Raab, Fred Steinborn, Jens-Uwe Penzel, Stefan Meixner u. v. a. m. dort zaubern, sich dem Fußballrausch Jenaer Tradition hingeben.
Sollte man sich einfach mal gönnen, zumal auch der (wahre) Nachfolger der BSG nämlich der TSV Sahl Riesa einige alte Kämpfer auf den Rasen schickt.
Zitat TSV-Homepage:
"Zum großen Traditions-Freundschaftsspiel am 01.05. in der Nudelarena stehen sich um 11 Uhr alte Haudegen von Stahl Riesa und Carl Zeiss Jena gegenüber. Nachdem wir bereits die Gäste vorgestellt haben, folgen heut die Namen unserer Helden von einst.
Zum Einsatz kommen: Reinhard Hauptmann, Klaus Schlutt, Wolfgang Schremmer, Volker Hennig, Knut Martick, Wilfried Brendel, Henry Vetters, Olaf Werner, Eberhard Lippmann, Frank Schuster, Wolfgang Scharf, Frank Kerper, Joachim Kern, Peter Prell, Frieder Andrich
Im Stadion dabei sind zudem: Johann Ehl, Günter Mirring, Helmut Berge, Manfred Frohl, Klaus Härtel, Frieder Steuer, Peter Kotte, Gerd Kerper, Wolfram Mein"

Bis dann!

P.S. Siehste, gera, für Dich ist extra Frieder Andrich dabei!
Hans Meyer: "Eigentlich sollte ich ja Klavierspieler werden."
Benutzeravatar
Kopfnuss
 
Registriert: 10.04.2006
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss JENA

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon gera » 27. April 2008, 20:34

Kopfnuss hat geschrieben:P.S. Siehste, gera, für Dich ist extra Frieder Andrich dabei!

:wow:
Vielen Dank für diesen Hinweis, die Himmelfahrtstour anno 2008 ist dadurch völlig geändert worden, freu mich schon drauf! :prost:

PS: Spielt der Leipziger Neuzugang diesmal auch selbst mit, evtl. den defensiven Part neben Fred Steinborn im Mittelfeld des FCC? Und dann vllt. noch gegen Frieder Andrich, was würde ich für dieses Duell geben... :prost:
Benutzeravatar
gera
Paradiespoet
 
Registriert: 21.06.2005
Wohnort: Chemnitz-West
Lieblingsverein: Torpedo Moskau, SD Eibar

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Micha.a.j » 28. April 2008, 01:59

gera hat geschrieben:
Kopfnuss hat geschrieben:P.S. Siehste, gera, für Dich ist extra Frieder Andrich dabei!

:wow:
Vielen Dank für diesen Hinweis, die Himmelfahrtstour anno 2008 ist dadurch völlig geändert worden, freu mich schon drauf! :prost:

PS: Spielt der Leipziger Neuzugang diesmal auch selbst mit, evtl. den defensiven Part neben Fred Steinborn im Mittelfeld des FCC? Und dann vllt. noch gegen Frieder Andrich, was würde ich für dieses Duell geben... :prost:


ich zitiere einfach mal ohne weiteren Kommentar:

Gera schrieb: Ich stimme aber gerne in euer tolles (natürlich nicht ständig wiederholendes) Traditionsblabla mit ein
Liebe kennt keine Liga!
Benutzeravatar
Micha.a.j
FMT
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 12.06.2005
Wohnort: Jena im schönen Thüringen
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Kopfnuss » 1. Mai 2008, 17:26

Kannst Du Dich noch erinnern, …?
FCC-Traditionself siegt 8:2 bei Stahl Riesa

Dieser Zuschauer-Andrang überraschte selbst die Organisatoren von Stahl Riesa.
Normalerweise spielt die Bezirksklassenmannschaft von Stahl vor ca. 400 Zuschauern.
Heute, am sonnigen 1. Mai, seines Zeichens „Männertag“, strömten immerhin 667 zahlende Zuschauer in die „Nudelarena“ unmittelbar neben der Riesaer Teigwarenfabrik.

Der Anlass war ein besonderer:
Im März 2003 hatten sich nämlich einige unentwegte Riesaer Fußballfans zusammengefunden, um mit einer notwendigen Vereinsneugründung den traditionsreichen Namen „Stahl Riesa“ am Leben u erhalten.
Dieses fünfjährige Jubiläum nachzufeiern, dafür hatten die Riesaer die Traditionself des FC Carl Zeiss Jena verpflichtet und das wollten sich viele einfach nicht entgehen lassen.

Das erste Oberliga-Spiel in der Geschichte der alten BSG fand übrigens am 25. August 1968 statt, mit 2:1 siegten die damaligen Gäste – der FC Carl Zeiss Jena.
In jenem Spiel pflügten auf Riesaer Seite Lothar Kurbjuweit und Frieder Andrich noch gemeinsam über den Acker, heute standen sie sich in den jeweiligen Traditionsteams gegenüber. Andrich machte dabei, in einer mit Bezirksklasse-Spielern aufgepeppten Gastgeberelf, den etwas drahtigeren Eindruck. Übrigens, Respekt für den Riesaer Johann Ehl, der mit seinen 68 Jahren das 66-jähige Jenaer Urgestein Jürgen „Sausi“ Werner noch um 2 Lenze übertraf.
Insgesamt machten die Traditionsreichen aus Jena aber den weitaus dynamischeren und eingespielteren Eindruck. Dies bewiesen sie auch in den 2 x 35 Minuten mit zahlreichen wunderschön heraus gespielten Toren. Der deutliche 8:2 –Sieg hätte noch weitaus höher ausfallen können, hätte man sich gelegentlich für die einfachere Abschlussvariante entschieden, aber darum ging es ja (beinahe) nur am Rande.

In der Jenaer Offensive bekam vor allem Miro Jovic immer wieder Szenenapplaus, wenn er mit Ball am Fuß seine Gegenspieler reihenweise zu Brummkreiseln verarbeitete. Aber auch Stefan Meixner und Fred Steinborn wirbelten noch immer gekonnt in der Offensive, ebenso wie Jürgen Raab, Stefan Treitl, Jens-Uwe Penzel und Dieter „Amigo“ Scheitler. Konny Weise, Uli Göhr, Steffen Zipfel und Sausi Werner als souveräne Viererkette vor dem ausgezeichneten Torwächter Henryk Lihsa, der sogar noch einen Elfmeter hielt – immer wieder ging ein Raunen durch die Nudelarena!

Nach dem Abpfiff trafen sich die beiden Teams inmitten der Zuschauer noch zum Plausch bei isotonischen Getränken wie z. B. Bier und dergleichen.
Was da, auch seitens mancher betagterer Besucher an alten Programmheften oder selbst gebastelten Bildermappen die Runde machte, war sensationell und erstaunlich zugleich.
Wer seine Ohren aufsperrte, konnte als Einleitung immer wieder hören, „Weißt Du noch …?“ Und dann folgten blumige Erzählungen darüber, wie der FCC einst in Riesa nach 45 Minuten 0:3 zurück lag, bis dann Hans Meyer seinen Libero Helmut Stein in die Offensive beorderte. Jena drehte das Match noch.
Oder Jens-Uwe Penzel erinnerte sich an sein Oberliga-Debüt 1984 als Stahl in Jena 6:4 gewann …
Diese und noch viele ähnliche Geschichten gab’s auch noch zu hören, als beide Teams den Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen ließen.
Viele der ehemaligen Stahl-Spieler äußerten sich dabei auch ein wenig neidisch darüber, wie eng ein Großteil der ehemaligen Jenaer Spieler noch immer miteinander verbunden ist und hoffen nun selbst, dass es nicht wieder 20, 30 Jahre dauert, bis man auch im eigenen Kreise wieder mal zusammen kommt.

So hatten am Ende alle ihren Spaß - und darum ging’s ja auch.

P.S. Ein sächsisches Radfahrer-Pärchen wird hier bestimmt noch schöne Photos reinstellen.
Hans Meyer: "Eigentlich sollte ich ja Klavierspieler werden."
Benutzeravatar
Kopfnuss
 
Registriert: 10.04.2006
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss JENA

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon gera » 2. Mai 2008, 21:41

Eines vorweg: Der 1. Mai 2008 war sicher der geilste bisher erlebte 1. Mai in meiner bisherigen Karriere. Besonderer Dank dafür gilt in erster Linie dem Initiator dieser Geschichte :wink:, dem Veranstalter und auch allen sonstigen Beteiligten an diesem Event, das war echt Weltklasse!

6 Uhr morgens gings ab Karl-Marx-Stadt los, kombinierte Anreise per Bahn und Velo mit Endziel schönste Stadt an der Elbe, Riesa. Dort relativ früh angekommen, gings erst mal ab auf den Elbradweg, kurze Erwärmung der Muskulatur.

Hallo und guten Morgen Riesa!

Bild


Die Anreise zur Nudelarena gestaltete sich schwerer als erwartet, bei den vielen Stadien dort muss man sich erst mal zurechtfinden. Spielte die BSG Stahl früher einst noch im altehrwürdigen Ernst-Grube-Stadion zu Riesa, hat man heute die Sportstätte gewechselt. Gleich hinter den Riesaer Teigwaren zelebriert man heute den Ballsport, dabei stets umgeben von frischem Teiggeruch, nicht mehr so wie früher, als man im EGS noch den Dreck vom Stahlwerk fressen musste. Dort spielt übrigens heut bizarrerweise der SC Riesa, unmittelbarer Ligakonkurrent. Schlussendlich fanden wir das nicht ausgeschilderte Stadion dennoch, wenn auch mit etwas Verspätung.



Dort dann gleich die erste Überraschung: Im FCC-Altstarteam fand sich heut ein Neuer, den ich dort bis dato noch nicht gesehen hatte. Sein Einsatz war allerdings zwangsläufig, um den kompakt auftretenden Riesaern den Schneid abzukaufen, was letztendes ja auch eindrucksvoll gelang. Vom seinem Spiel her erinnerte er mich irgendwie an Alexej Michailitschenko: Kampf- und spielstark, konditionell nicht einbrechend und stets den Blick für den Nebenmann.

Bild


Die blau-gelb-weisse Torfabrik

Bild


Rassige Spielszenen gabs zuhauf: Hier im Bild der Riesaer Frieder Andrich (auch einstiger Star beim FC Vorwärts Frankfurt/Oder), verfolgt vom Jenaer Fred Steinborn.

Bild


Immer gut drauf: Der Mann aus der RH-Stadt Triebes, Jürgen Raab.

Bild


Er hier gab alles, der eingangs schon erwähnte Allrounder mit dem FCC-Trikot Nummer 15...

Bild


...der auch dem Fussballlaien am Spielfeldrand stets und gern und bereitwillig Auskünfte erteilte.

Bild

Schlusspfiff.

Bild


Endstand 2:8, der kleine Fehler sei den Riesaern verziehen.

Bild


Danke Schatz für die ganzen Bilder, haste echt klasse gemacht! :inlove:

Bild


Konny Weise nach dem Spiel.

Bild


Der Jenaer Chef in Zivil, fachsimpelnd nach der Begegnung.

Bild


Der Frieder Andrich guckt gespannt...

Bild


...was er denn da so einst vor über 30 Jahren unterschrieben hat...

Bild


..genau Frieder, es war der Vertrag bei Vorwärts Frankfurt/Oder. Dem unvergessenen Lutz Otto seine Unterschrift oben links auf dem Papier haste auch gleich erkannt.

Bild


Er hatte das grosse Glück gepachtet: Durfte einst bei beiden Vereinen spielen, dei der BSG Stahl und beim FC Carl Zeiss.

Bild


So sehn Sieger aus.

Bild


Kleine Fachsimpelei am Rande unter einstigen Derbyanern: Der Eine kickte einst bei der BSG Einheit Triebes, der Andere bei der nur 5 km entfernten BSG Einheit Langenwetzendorf, gegeneinander spielten sie allerdings nie.

Bild


Dieter Scheitler und Uli Göhr

Bild


Nicht nur ich hatte an diesem Tag scheinbar Durst, Torwart Henryk Lihsa ebenso.

Bild


Mit uns beiden in der Abwehr wäre der FCC sicher nicht wie heute zur Schiessbude der Liga verkommen, darin warn wir uns völlig einig. JUP Fussballgott!

Bild


Vor über 30 Jahren spielte die BSG einst mal bei uns auf dem Dorf. Wie das damals so war, liess man sich als Stift Autogramme geben und war darin recht erfinderisch. Dieses Teil am Mann...

Bild


...fragte ich einen alten Stahl-Hool (auf dem Foto rechts), ob denn Einer davon noch da sei. Na klar, der Wolfgang, dort steht er, war seine Antwort. Meine Begleiterin und Fotografin holte ihn daraufhin freundlicherweise an den Tisch: Wolfgang Scharf, Torwartlegende der BSG Stahl. Absolute Weltklasse das Gespräch mit ihm: An den Dorfkick von damals konnte er sich sogar noch erinnern, erzählte mir ausserdem die Story, als er einst mit BFC-Tormann Werner Lihsa beim FDGB-Generalsekretär Harry Tisch eingeladen war, oder wie er in den 70-ern Matz Vogels Penalty in letzter Minute hielt und die BSG deswegen den Platz vs. den FCC damals als Sieger verliess. Als ich ihm dann noch ein Originalautogramm der BSG Chemie Böhlen, unterzeichnet von u.a. Klaus Havenstein und Gianfranco Zanirato unter seine Augen hielt, leuchteten diese vor voller Freude...

Bild


War echt geil in Riesa. Deswegen: Nur der FCC, nur die BSG! :prost:

Bild
Benutzeravatar
gera
Paradiespoet
 
Registriert: 21.06.2005
Wohnort: Chemnitz-West
Lieblingsverein: Torpedo Moskau, SD Eibar

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Grauer Peter » 2. Mai 2008, 23:38

klasse gera :FCC:
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
Grauer Peter
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 17.06.2005
Wohnort: Oberlausitz
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss JENA

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon komsomolze » 3. Mai 2008, 00:19

Feine Bilder, tolle Storys rund ums Spiel. :daumenhoch: Es geht eben nichts über Tradition .... ;-)
komsomolze
 
Registriert: 04.01.2006
Wohnort: Eisenberg
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Skyelander » 4. Mai 2008, 23:04

@ gera,Kopfnuss

Respekt - Genialer Highlight für Nostalgiker !!!

Gera, du hättest besser Freund Yorick vorab die Erkennungsliste geschickt, um diverse Peinlichkeiten zu vermeiden. :shock:
Benutzeravatar
Skyelander
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 04.11.2005
Lieblingsverein: Fußballklub Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Yorick » 5. Mai 2008, 12:17

Skyelander hat geschrieben:@ gera,Kopfnuss

Respekt - Genialer Highlight für Nostalgiker !!!

Gera, du hättest besser Freund Yorick vorab die Erkennungsliste geschickt, um diverse Peinlichkeiten zu vermeiden. :shock:


Schwerlich, du Knalltüte! Leider war mir dieser Beitrag Geras hier bislang entgangen und wiegte mich deshalb in Unwissenheit. Um so mehr regen sich die Gefühle und Emotionen jetzt beim Lesen und auch beim Betrachten der Bilder. Gera hat es ja früher mehrfach betont und ich habe es ihm gleich getan, dass die Sozialisation durch die alte DDR-Oberliga in Kindheit und Jugend schwerlich mehr zu überbieten ist und deshalb auch die in Aussicht stehende 3. Liga angesichts des Teilnehmerfeldes für uns keinen wirklichen Schrecken darstellt. Was Klaus Theweleit in seinem schönen Buch "Tor zur Welt" für die Zeit nach dem 2. Weltkrieg und vor allem Westdeutschland feststellt, gilt erst recht anverwandelt für die Zone. Mit Namen, wie sie immer wieder hinter dem Kürzel BSG standen, verbindet sich für mich ein besonderes nostalgisches Erleben. Die speziellen Bedingungen und gesellschaftlichen Strukturen machten aus der DDR ein sehr besonderes Fußballland - fußend auf den Betrieben und Kombinaten und gelenkt durch staatliche Strukturen. So entwickelte sich eine Fußballlandkarte, die sicher mit einzigartig war in der Welt. Ortschaften wie Riesa, Bischofswerda, Böhlen, Eisenhüttenstadt klangen in meinen FCC-Ohren zwar nicht wie die große Welt, aber sie waren eben Teil des gesamten Fan-Erlebens. Gerade die Auswärtsspiele in der ostdeutschen Provinz hatten ihr besonderes Flair: Wer kann sich noch an das urwüchsige Publikum bei der BSG Stahl Brandenburg erinnern? Wer würdigt noch die seltsame Atmosphäre am Rande Polens, wo ein sechsfacher DDR-Meister und mehrfach umgezogener und wegdelegierter Verein wie der FC Vorwärts Frankfurt (Oder) elend sein Dasein fristete - immer unbequem zu spielen in seinen gelb-roten Dressen, immer stolz und markig! Das alles ist nun lange vorbei und kommt nicht wieder. Aber diese Vergangenheit schärft die Sinne für Veränderungen im Fußball auch der Bundesrepublik. Auch große Vereine werden vergehen und ganz neue werden kommen. Entscheidend ist, was wir Fans daraus machen. Aber natürlich schwindelt auch unsere Erinnerung häufig ...
"Entvölkern und aufforsten -- erste zivilisatorische Regel." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Yorick
 
Registriert: 31.07.2005
Wohnort: Apolda/ Reußisches Oberland
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Skyelander » 5. Mai 2008, 14:58

Yorick hat geschrieben:Schwerlich, du Knalltüte! Leider war mir dieser Beitrag Geras hier bislang entgangen und wiegte mich deshalb in Unwissenheit.


:roll: Du bist ein Kasper, was soll das jetzt eigentlich mit meinem Posting zu tun haben. Mach braucht wirklich nichts von der benannten "Reise in die Vergangenheit" zu wissen, um einen Jens-Uwe Penzel auf dem Foto zu erkennen. Gera hat mit Sicherheit nichts dagegen, wenn du dich, ob dieses Fauxpases an seinen finanziellen Aufwendungen für die ominöse Ur-Krostitzer Kiste beteiligst. :mrgreen:


Yorick hat geschrieben:Gerade die Auswärtsspiele in der ostdeutschen Provinz hatten ihr besonderes Flair: Wer kann sich noch an das urwüchsige Publikum bei der BSG Stahl Brandenburg erinnern?

Man könnte meinen, dass du das Stahlfeuer am Quenz wahrhaftig und hautnah erlebt hast ? :nixwissen:
Benutzeravatar
Skyelander
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 04.11.2005
Lieblingsverein: Fußballklub Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Yorick » 5. Mai 2008, 15:06

Skyelander hat geschrieben:
Yorick hat geschrieben:Schwerlich, du Knalltüte! Leider war mir dieser Beitrag Geras hier bislang entgangen und wiegte mich deshalb in Unwissenheit.


:roll: Du bist ein Kasper, was soll das jetzt eigentlich mit meinem Posting zu tun haben. Mach braucht wirklich nichts von der benannten "Reise in die Vergangenheit" zu wissen, um einen Jens-Uwe Penzel auf dem Foto zu erkennen. Gera hat mit Sicherheit nichts dagegen, wenn du dich, ob dieses Fauxpases an seinen finanziellen Aufwendungen für die ominöse Ur-Krostitzer Kiste beteiligst. :mrgreen:


Kasper? Ach du *BEEP*! Ne, ne - du hast schon Recht und ich werde mich natürlich beteiligen!


Skyelander hat geschrieben:
Yorick hat geschrieben:Gerade die Auswärtsspiele in der ostdeutschen Provinz hatten ihr besonderes Flair: Wer kann sich noch an das urwüchsige Publikum bei der BSG Stahl Brandenburg erinnern?

Man könnte meinen, dass du das Stahlfeuer am Quenz wahrhaftig und hautnah erlebt hast ? :nixwissen:


Zwei Mal mit Vatern in den 80-ern! Ein Stief-Onkel mütterlicherseits hat im Stahl- und Walzwerk malocht!
"Entvölkern und aufforsten -- erste zivilisatorische Regel." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Yorick
 
Registriert: 31.07.2005
Wohnort: Apolda/ Reußisches Oberland
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Kopfnuss » 5. Mai 2008, 17:04

Traditionelle Medizin - rezept- und zuzahlungsfrei!

Wer, wegen anderer Verpflichtungen, den grandiosen 8:2-Sieg der Traditionself in Riesa nicht live miterleben konnte, der hat am kommenden Sonnabend Glück.
Dann nämlich bestreitet das Jenaer Traditionsteam -gespickt mit zahlreichen Altinternationalen- schon sein nächstes Auswärtspiel. Diesmal ist der traditionsreiche Fußballzauber sogar ganz in der Nähe zu bestaunen: in Leutenberg. Dann ist der Gegner das Team aus Lobenstein.

Wer also zwischen den "Abstiegs-Schlachten" der Profis gegen Aue und Kaiserslautern seine Nerven ein wenig beruhigen will, dem kann geholfen werden.
Die beste Medizin hierfür:

- die unwiderstehlichen Dribblings eines Miro Jovic/Stefan Meixner/Fred Steinborn ...,
- die ansatzlosen Pässe aus dem Fußgelenk eines Dieter Scheitler/Jürgen Raab/Carsten Rost/Steffen Zipfel ...,
- der kompromisslose Einsatz eines Sausi Werner/Konrad Weise/Uli Göhr ...
- die Flugshow eines Henryk Lihsa ...

Er muss hierfür am kommenden Pfingstsonnabend nur pünktlich um 13:30 Uhr in Leutenberg auf dem neu einzuweihenden Sportplatz sein.
Ohne Rezept und ohne Praxisgebühr!
Das sollte doch zu machen sein?
Es lohnt sich!

Bis dann!

http://www.leutenberg.de/www/leutenberg/aktuelles_news/newsdetails/?detail_id=119378C37BF
Hans Meyer: "Eigentlich sollte ich ja Klavierspieler werden."
Benutzeravatar
Kopfnuss
 
Registriert: 10.04.2006
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss JENA

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon thoba » 5. Mai 2008, 20:10

Erscheinen Ehrensache, ich hatte schon in unserer Presse einen Artikel dazu gelesen und wollte auch noch darauf hinweisen. Natürlich hätte ich das nicht so gut in Zeilen verpacken können wie KN. :beifall:
Den Sportplatz in Leutenberg findet man, wenn man im Kreisverkehr Richtung Bad fährt.
casse-toi!
Benutzeravatar
thoba
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 27.05.2006
Wohnort: Weltstadt Saalfeld
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Yorick » 5. Mai 2008, 20:18

thoba hat geschrieben:Erscheinen Ehrensache, ich hatte schon in unserer Presse einen Artikel dazu gelesen und wollte auch noch darauf hinweisen. Natürlich hätte ich das nicht so gut in Zeilen verpacken können wie KN. :beifall:
Den Sportplatz in Leutenberg findet man, wenn man im Kreisverkehr Richtung Bad fährt.


Warum der Routenplaner meint, ich bräuchte für die 18,30 km 00:31 h, weiß ich nicht; aber in dreiundzwanzig Minuten werde ich ganz sicher vor Ort sein! :mrgreen: Vielleicht kommt auch Tobias Rameder und man könnte ein Weniges intrigieren! 8)
"Entvölkern und aufforsten -- erste zivilisatorische Regel." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Yorick
 
Registriert: 31.07.2005
Wohnort: Apolda/ Reußisches Oberland
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon thoba » 5. Mai 2008, 20:33

Du bei einem Auswärtsspiel...? :kicher:
casse-toi!
Benutzeravatar
thoba
"Fan-Board"-Sponsor 2017
 
Registriert: 27.05.2006
Wohnort: Weltstadt Saalfeld
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Christoph » 5. Mai 2008, 20:40

Kopfnuss hat geschrieben:Traditionelle Medizin - rezept- und zuzahlungsfrei!

Wer, wegen anderer Verpflichtungen, den grandiosen 8:2-Sieg der Traditionself in Riesa nicht live miterleben konnte, der hat am kommenden Sonnabend Glück.
Dann nämlich bestreitet das Jenaer Traditionsteam -gespickt mit zahlreichen Altinternationalen- schon sein nächstes Auswärtspiel. Diesmal ist der traditionsreiche Fußballzauber sogar ganz in der Nähe zu bestaunen: in Leutenberg. Dann ist der Gegner das Team aus Lobenstein.

Wie und warum bist du eigentlich in dem Team gelandet? :respekt:
Wenn dir ein Beitrag nicht passt oder dir rechtlich bedenklich erscheint, dann benutze bitte den Meldebutton (    ).

Das FCC-Forum wird von all seinen Benutzern gestaltet und verwaltet!
Benutzeravatar
Christoph
Admin
 
Registriert: 18.06.2005
Wohnort: Hannover
Lieblingsverein: FCC

Re: Traditionsmannschaft

Beitragvon Yorick » 5. Mai 2008, 20:43

thoba hat geschrieben:Du bei einem Auswärtsspiel...? :kicher:


Das reicht mir aber bald ... :motz:
"Entvölkern und aufforsten -- erste zivilisatorische Regel." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Yorick
 
Registriert: 31.07.2005
Wohnort: Apolda/ Reußisches Oberland
Lieblingsverein: FC Carl Zeiss Jena

Nächste

Zurück zu FCC-Forum (II. Mannschaft, Nachwuchs, Frauen- & Traditionself)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste