Seite 1 von 1

techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:08
von viking
vielleicht sollte man sich beim nächsten mal auf eine art redaktionschluß einigen.
damit könnten dem befragten vorher schon mal die fragen per mail in den flieger geschickt werden, eine mehrfach gleiche fragestellung verhindert und somit antwortzeit gespart werden.

so bleibt bei mir die frage, warum vieles unbeantwortet blieb ?
gab es evtl. unangenehme fragen ? das würde auf jedenfall zur aktuellen info-politik passen.

Re: techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:12
von Hasseerbsen
... schau doch einfach mal auf die Uhr;-)

Re: techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:20
von viking
aus meiner sicht wäre es durchaus möglich gewesen in knapp 2 stunden auf alle fragen ( wenn sie nur einmal gestellt worden wären ) zu antworten.

Re: techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:29
von 1977
Du weißt schon, daß das hier alles neben den anderen Dingen wie Familie, Beruf, Fetisch abläuft? Wir lassen uns aber auch gern hauptamtlich anstellen, das eröffnet ganz andere Möglichkeiten.

Re: techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:46
von viking
1977 hat geschrieben:Du weißt schon, daß das hier alles neben den anderen Dingen wie Familie, Beruf, Fetisch abläuft? Wir lassen uns aber auch gern hauptamtlich anstellen, das eröffnet ganz andere Möglichkeiten.


dann müssen bei der MV nur genug mitglieder zustimmen. der investor macht das sicher auch möglich.
und ausserdem war es eine anregung und keine klage.

Re: techn. anregung

BeitragVerfasst: 4. Dezember 2013, 22:56
von Pressesprecher
viking hat geschrieben:vielleicht sollte man sich beim nächsten mal auf eine art redaktionschluß einigen.
damit könnten dem befragten vorher schon mal die fragen per mail in den flieger geschickt werden, eine mehrfach gleiche fragestellung verhindert und somit antwortzeit gespart werden.

so bleibt bei mir die frage, warum vieles unbeantwortet blieb ?
gab es evtl. unangenehme fragen ? das würde auf jedenfall zur aktuellen info-politik passen.


Hallo Viking,

Deine Anregung, irgendwann zeitlich 'den Deckel drauf zu machen', damit auch alle gestellten Fragen beantwortet werden können, ist eine gute. Rainer Zipfel, der sich etwa eine Stunde Zeit nehmen wollte, hat trotz am Ende fast zwei Stunden es nicht geschafft, alle Fragen zu beantworten. Wie Ihr sicher gemerkt habt, ging er chronologisch vor - also keine Auswahl nur genehmer Fragen. Am Ende hingegen widmete er sich dann den im wortwörtlichen Sinne 'einfachen' Fragen statt den Themenkomplexen, um noch soviele Fragen wie möglich zu beantworten. Sorry, dass somit doch Einiges unbeantwortet blieb - aber das liegt natürlich auch an der Komplexität des Themas. Dennoch, Viking, gute und sinnvolle Anregung für die Zukunft.

Bgw Grüße
Traudel

PS: Ich werde bis Ende der Woche eine Übersicht der wichtigsten Fragen/Antworten erstellen und diesedann auf der HP zur Verfügung stellen.