Seite 2 von 2

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 12:46
von aggitron
Warum sichert ihr denn nicht täglich?

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 13:07
von jediefe
Bedenke, dass auch schon vorherige Sicherungen defekt gewesen sein könnten. Dass die Datenbank korrumpiert war, war für den "Normaluser" mE nicht ersichtlich.

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 13:13
von Jens
aggitron hat geschrieben:Warum sichert ihr denn nicht täglich?

Du meinst das Board?
Backup geht bei unserer dicken Datenbank leider nur noch händisch, da kein Cronjob bei dieser Serverklasse so lange läuft (~1/2 Stunde). Mit allem drum und dran ist man da fast 1 Stunde beschäftigt.

Falls Deine Frage eine Bewerbung war :inlove:

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 14:09
von aggitron
Ich würde es mir gerne mal anschauen. So ganz glauben kann ich das nämlich nicht. Ggf. muss man nur die Scripte anpassen.
Da sich ein Admin nie gerne in die Karten schauen lässt, würde es reichen wenn du mir deine Backupdoku mit den Scripttabellen schickst. ;)

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 14:48
von Jens
aggitron hat geschrieben:Ich würde es mir gerne mal anschauen. So ganz glauben kann ich das nämlich nicht. Ggf. muss man nur die Scripte anpassen.
Da sich ein Admin nie gerne in die Karten schauen lässt, würde es reichen wenn du mir deine Backupdoku mit den Scripttabellen schickst. ;)

Also da ist nicht viel heimlich ;-)
Wir haben immer die Scripte von mysqldumper verwendet und als eines Tages die Backups nicht mehr durchliefen gesucht und dann gefunden, dass der Server so lange Prozesse nicht zulässt. Manuell funktioniert natürlich mysqldumper noch, da dann kein cgi-Script durchläuft sondern via php viele kleine Prozesse vorgegaukelt werden.
Auf Goodwill hatte der Provider uns die Zeit für Prozesse auch schon mal hochgesetzt, was aber auch irgendwann nicht mehr gereicht hat. Die DB alleine ist 1 GB.

Wenn Du was zum Testen oder andere Vorschläge hast, kannst Du Dich gern mal melden.

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 15:22
von aggitron
Auf welcher Basis läuft das ganze denn und was für Zugriffsrechte habt ihr?

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 15:30
von AK
Vermutlich habt ihr auf den Server kein Zugriff auf die Console (ssh o.ä.), oder?
Denn dann sollte "mysqldump" oder "mysqlhotcopy" die erste Wahl sein.

Ansonsten wäre noch die Möglichkeit denkbar, die Sicherung per MySQLDumper in mehreren Teilen zu erledigen.
D.h. das Perlscript kopieren und dann mehrere Varianten verwenden, in denen jeweils andere Tabellen nach dieser Beschreibung ausgeschlossen werden, so dass insgesamt aber natürliche alle Tabellen berücksichtigt werden.

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:02
von Jens
AK hat geschrieben:Vermutlich habt ihr auf den Server kein Zugriff auf die Console (ssh o.ä.), oder?
Denn dann sollte "mysqldump" oder "mysqlhotcopy" die erste Wahl sein.

Ansonsten wäre noch die Möglichkeit denkbar, die Sicherung per MySQLDumper in mehreren Teilen zu erledigen.
D.h. das Perlscript kopieren und dann mehrere Varianten verwenden, in denen jeweils andere Tabellen nach dieser Beschreibung ausgeschlossen werden, so dass insgesamt aber natürliche alle Tabellen berücksichtigt werden.


Letzteres bringt nicht gar so viel, da eine Tabelle mit 800 MB dabei ist ... und das ist die mit den Beiträgen.

ssh-Zugriff könnte inzwischen dabei sein, weiß jetzt nur nicht, wie der bei der Umgehung der Zeitlimits für Cronjobs hilft?

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:13
von jediefe
Eventuell ein Shellskript via Cronjob eines Drittrechners laufen lassen?

Re: AW: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:20
von Thoringi
Mal ' ne Zwischenfrage:
Ihr gebt aber schon verständlich Bescheid, wenn das Mutterschiff zum Angriff auf die Erde den Countdown einleitet?

:shock:

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:40
von AK
Jens hat geschrieben:ssh-Zugriff könnte inzwischen dabei sein, weiß jetzt nur nicht, wie der bei der Umgehung der Zeitlimits für Cronjobs hilft?

Die Ausführung von mysqldump über die shell sollte deutlich performanter sein, als jedes CGI- oder PHP-Script. Und je schneller die Sicherung läuft, umso besser sollten sich Limits einhalten lassen.

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:43
von aggitron
Wenn ein SSH Zugang vorhanden ist wäre es doch schon mal nicht verkehrt wenn ihr euch täglich den DB Ordner holt. Das ginge, wenn man keinen Drittrechner zur Hand hat, zur Not auch per Cloud Dienst (automatisiert).
Ansonsten:
aggitron hat geschrieben:Auf welcher Basis läuft das ganze denn und was für Zugriffsrechte habt ihr?

Re: fcc-supporters.de

BeitragVerfasst: 3. September 2012, 16:44
von aggitron
AK hat geschrieben:
Jens hat geschrieben:ssh-Zugriff könnte inzwischen dabei sein, weiß jetzt nur nicht, wie der bei der Umgehung der Zeitlimits für Cronjobs hilft?

Die Ausführung von mysqldump über die shell sollte deutlich performanter sein, als jedes CGI- oder PHP-Script. Und je schneller die Sicherung läuft, umso besser sollten sich Limits einhalten lassen.


Das ist grundsätzlich richtig, schiebt das Problem aber nur in die Zukunft.